The Last Federation

von , 27.04.2014

Die Globalstrategie im All ist seit jeher ein beliebtes Sujet der Indie Szene. The Last Federation kombiniert in dieser Variante die strategische Bühne einer zufälligen Sternenkarte mit stressfreien, weil pausierbaren, taktischen Echtzeitkämpfen. Gesteuert wird hier lediglich ein einzelner raumfahrender Agent, dessen Ziel die Vereinigung aller angetroffenen Spezies in die namensgebende Föderation ist. Die Vielzahl an simulierten Parametern macht das interplanetare Einmischen zu einer unterhaltsamen aber auch anstrengenden Angelegenheit und das trotz einer sehr guten Einführung. The Last Federation funktioniert besonders für den intriganten galaktischen Strippenzieher, der sich mit komplexen Systemen anfreunden kann und keinen Wert auf eine bombastische Präsentation legt. -fh

Copyright 1998 - 2016 F. Hötzinger Klingerfeldstr. 2a 94550 Künzing Mail: flo@3dshooter.com Twitter:@3dshootercom